Rat und Tat Infos

Info 255 : Erfolg für Seeleute...

Massenentlassungen bei NSB rechtsunwirksam [mehr]

Info 251: Herbert Schui tot

Ein großer Ökonom und Freund von RAT & TAT...[mehr]

Info 250 : BAG auf Abwegen - S...

Rundfunkinterview mit Dr. Rolf Geffken[mehr]

Aktuelle Infos

Neues Buch: Kampf ums Recht

Beiträge von Rolf Geffken zu Recht, Politik,...[mehr]

10 Jahre AGG - Besser als sein...

Die Medien verfehlen wieder mal das Thema[mehr]

RAT & TAT : schneller Rat im Arbeits- und Wirtschaftsrecht

Die Anwaltskanzlei RAT & TAT wurde von Rechtsanwalt Dr. Rolf Geffken 1977 gegründet. Sie widmet sich schwerpunktmässig Fragen des Arbeitsrechts, des Wirtschaftsrechts, des Sozialrechts und des Ausländerrechts.


Dr. Geffken ist Fachanwalt für Arbeitsrecht aber auch Autor auf diversen Gebieten, nicht nur des Arbeitsrechts. Zugleich ist er Referent auf arbeitsrechtlichen Fortbildungsveranstaltungen unterschiedlicher Bildungsträger und Lehrbeauftragter an der Universität Oldenburg.

Die Kanzlei ist verbunden mit dem Institut für Arbeit – ICOLAIR, das neben arbeitsrechtlicher Fortbildung auch Forschungsprojekte im Ausland und in Übersee (zB Indien, China, Taiwan) sowie unterschiedliche internationale Konferenzen durchführt.

Mit Kanzlei und Institut verbunden ist das China Competence Centre (CCC), das Beratung im China-Geschäft ebenso betreibt wie Beratung und Begleitung für chinesische Staatsangehörige auf dem Weg nach Europa. Dr. Geffken selbst ist Mitglied des Chinese European Arbitration Centre (CEAC) in Hamburg.

Der VAR-Verlag ist ein Eigenverlag, in dem Buchtitel vorwiegend des Kanzleiinhabers erschienen sind, soweit sie nicht in anderen Verlagen publiziert wurden (zB "Jammer & Wind", "Ein Norddeutsches Jahrhundert", "Das Neue Chinesische Arbeitsvertragsgesetz").

 

RAT & TAT Buch „Kampf ums Recht“

»Wer das Recht auf seiner Seite fühlt, muß derb auftreten«, sagt Goethe in seinen »Maximen und Reflexionen«. Doch treten die Menschen tatsächlich derb auf, wenn sie sich im Recht fühlen? Viele nehmen ihre Rechte gar nicht wahr. Sie fürchten um den Verlust ihres Arbeitsplatzes, um die Kosten und Risiken eines gerichtlichen Verfahrens oder befürchten Sanktionen nach einem möglichen Erfolg. Trotzdem ist der Glaube an das Recht weit verbreitet. Er befördert nicht nur die Rechtswahrnehmung sondern

RAT & TAT Buch zu Streikrecht & Gewerkschaften

Gibt es in Deutschland eigentlich ein Streikrecht oder muß man dafür erst „kämpfen“ ? Erweitern Streiks den Handlungsspielraum von Gewerkschaften oder gefährden sie deren Bestand und Akzeptanz ? Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen gewerkschaftlicher Praxis und der Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Arbeitskampf ? Ist in Deutschland eigentlich noch das Grundrecht der freien Gründung von Gewerkschafte

Neues RAT & TAT-Buch zur Hafenarbeit

Die deutschen Seehäfen sind keine Orte der Romantik. Sie sind Orte harter Arbeitsbedingungen und ebenso harter Interessengegensätze. Im Herz einer Exportnation werden phantastische Gewinne mit dem Transport von Gütern erzielt. Aber ohne die Hafenarbeiter geht nichts. Grund genug also genau nachzuschauen, wann, wo und wie in der Geschichte die Räder der Häfen still standen, wenn die Hafenarbeiter und ihre Gewerkschaften es so wollten.

 

Neues Buch von Rolf Geffken: Die Grosse Arbeit - Worpswede in Leben und Werk Rainer Maria Rilkes

In diesem Buch geht es - ausnahmsweise - nicht um den Begriff der "Arbeit", wie er dem Arbeitsrecht zugrundeliegt, sondern um die "Arbeit des Künstlers". Der Autor entdeckt in seinem neuen Buch, dass Rilke erste Hinweise auf diesen Begriff in dem damaligen Moordorf Worpswede (der späteren Künstlerkolonie) erhielt. Und zwar sowohl durch die harte entbehrungsreiche Arbeit der Moorbauern wie durch die diese Arbeit und die sie umgebende Natur reflekt

Neues RAT & TAT Buch: Kommentar zum Chinesischen Arbeitsrecht

Die Kanzlei RAT & TAT hat in Kooperation mit dem Hamburger Institut für Arbeit-ICOLAIR soeben die 5. Auflage des erheblich aktualisierten Kommentars zum Chinesischen Arbeitsvertragsgesetz herausgebracht. AutorInnen sind der Fachanwalt für Arbeitsrecht und Chinaexperte Dr. Rolf Geffken und die wissenschaftliche Mitarbeiterin des ICOLAIR Frau Can Cui M.A.. Der B

35 Jahre RAT & TAT

Der Querdenker

An der Seite von Seeleuten, Betriebsräten, Gewerkschaftern: Vor 35 Jahren nahm Rolf Geffken seine Tätigkeit als Rechtsanwalt auf

Von Jörn Boewe

Eckt an: »So bin ich nun mal. Und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern.«

Ich mußte ins Gefängnis, um einen philippinischen Seemann aufzusuchen«, erinnert er sich an seinen ersten Fall. »Die Behörden hatten ihn als ›Illegalen‹ aufgegriffen. Die meisten Filipinos sind klein, aber dieser war ein Hüne. Und er stand vor mir und weinte: ›Please attorney, help me. I’m for the first time in my life in jail, please get

Kürzlich erschienen: Seeleute vor Gericht

Jeder kennt den Satz "Vor Gericht und auf hoher See sind wir in Gottes Hand". Kaum jemand vermag die Richtigkeit dieser Erkenntnis so sehr zu bestätigen wie der Seemann, der nach seinem Aufenthalt auf hoher See nun auch noch in das Netz von Justitia gerät. Der Autor Dr. Rolf Geffken, aus Bremerhaven stammend, war viele Jahre von Hamburg aus als "Seeleuteanwalt" aktiv un

Kürzlich erschienen: Streik auch in China?

Im VAR-Verlag Cadenberge erschien soeben der Band „Streik auch in China?“, den der Arbeitsrechtler und China-Experte Dr. Rolf Geffken herausbrachte. Er enthält auf deutsch und chinesisch (!) alle Referate, Diskussionsbeiträge und Diskussionsverlauf der Konferenz zu Koalitionsfreiheit, Gewerkschaften und Streikrecht an der Universität Oldenburg sowie weitere Papiere, Statisken und Schautafeln. Der Band belegt, was Unternehmer, Gewerkschaften und „China-Consultants“ hierzulande immer kaum noch glauben möchten: China ist das streikfreudigste Land der Welt und es bestehen Gründe genug, sich

Kürzlich erschienen: Arbeitsunrecht

In dem von Werner Rügemer im Verlag "Westfälisches Dampfboot" herausgegebenen Band "Arbeitsunrecht" haben zahlreiche Arbeits- und Arbeitsrechtsexperten zu aktuellen Fragen des Arbeitsrechts und des Arbeitslebens Stellung genommen. Dr. Rolf Geffken ist mit einem Beitrag zur "Prekarisierung der Normalarbeit" (Zielvereinbarungen im Arbeitsverhäl

Kürzlich erschienen: Shanghai Angel

Im Schardt-Verlag Oldenburg erschien soeben der neueste Roman von Rolf Geffken, der bekanntlich nicht nur als Anwalt sondern seit vielen Jahren auch als Autor tätig ist. Der Roman beschreibt die Probleme interkultureller Kommunikation zweier unterschiedlicher Generationen. Protagonisten des Romans sind die chinesische Politikwissenschaftlerin Sunling Xing und der deutsche Strafrechtsprofessor Gerhard Prosch.



Lehrveranstaltungen


Print this page

Aktuelle Termine

Neue Metall - Gewerkschaft ?

Die Initiative "Social Peace" aus...[mehr]

China-Time: Arbeit, Streik & Gewer...

Rechte und Sozialkonflikte im Reich der Mitte -...[mehr]

Rat & Tat China Infos

China Info 24 : Chinesisches Arbeitsrech...

5. Auflage des Kommentars zum...[mehr]

China Info 23 : Desaster am Flughafen Ha...

KPMG und die Mainzer Landesregierung[mehr]

China Info 22 : EU "beurteilt" China

Die janusköpfige Sicht der EU auf die VR China...[mehr]


6.240.284 Besucher